• Australische Studie: Vitamin D verbessert die Knochenstruktur

    von  • 08/02/2018 • Knochen, Osteoporose, Vitamin D

    Die Doktorantin Deepti Sharma der University von Süd Australien wollte herausfinden, ob Fett vor Osteoporose schützt oder ob es Menschen noch anfälliger für Knochenbrüche macht.

    Osteoporose betrifft eine Million Australier, die unter schlechter Knochendichte und veränderter Knochenqualität leiden. Diese Zahl wird sich weiter erhöhen, da die Bevölkerung immer älter wird. “Wir wissen, wie viel Kalzium jemand verbraucht, um sich im späteren Leben gegen osteoporotische Frakturen zu schützen. Es ist jedoch nicht bekannt, ob die empfohlene Menge oder die Kalzium-Quelle abhängig von der Körperzusammensetzung einer Person ist. ” so Sharma. “Fettleibige Menschen können minderwertige Knochen haben und müssen möglicherweise ihre Kalzium Zufuhr anpassen.” Diese Studien bilden die zweite Phase von Sharmas Arbeit.

    Vitamin D und Calcium fördern die Heilung von Frakturen 

    Ihre Doktorarbeit befasst sich auch mit der Rolle von Vitamin D beim Schutz der Knochenqualität. Dazu hatte sie mehr als 100 Patienten rekrutiert, die sich wegen Hüftfrakturen einer Hüftoperation unterzogen haben und ihre Knochen auf Struktur, Genexpression und gemessenes biochemisches Blutprofil hin untersucht wurden. Sie hatte dabei herausgefunden, dass bei Personen mit einem hohen Vitamin-D-Spiegel im Blut eine verbesserte Knochenstruktur verbunden war. „Wir wissen seit einiger Zeit, dass Menschen mit einem höheren Vitamin-D-Spiegel reduzierte Frakturen aufweisen.
    Nun können wir beweisen, dass Vitamin D mit einer verbesserten Aktivität im Knochen und einer besseren Knochenqualität verbunden ist. Dies ist etwas, das wir bisher nicht mit Standard-Knochendichtemessungstests sehen konnten.”, sagte der Doktorvater Paul Anderson. “Diese Erkenntnisse könnten die klinischen Praktiken verändern. Unsere Befunde legen nicht nur nahe, dass Vitamin D und Calcium essentiell zur Vermeidung von Frakturen beitragen, sondern auch helfen können, die Heilung von Frakturen zu verbessern.“ so Anderson. “Wir wissen jetzt, dass selbst 80-jährige mit einem hohen Gehalt an Vitamin D, die Qualität ihre Knochen verbessern können.

    Selbst Australier leiden unten Vitamin D Mangel

    Veröffentlichte Daten zeigen, dass bis zu 58% der südaustralischen Frauen Vitamin-D-Mangel im Winter, aufgrund von verringerter Sonneneinstrahlung, aufweisen. Selbst im Sommer leiden 42% der Frauen aufgrund von Vermeidung der Sonne und Verwendung von Sonnenschutz unter Vitamin-D-Mangel. Die Meinung von Doktor Anderson ist ganz klar: Die meisten Menschen müssten ihr Gesicht und ihre Arme direkter Sonneneinstrahlung aussetzen, wenn die Sonne hoch am Himmel steht, so dass der Körper natürlich Vitamin D produzieren kann. Gerade in Australien aber auch in vielen anderen Teilen der Welt ist das leider nicht immer ratsam. Daher ist es effektiver Ergänzungsmittel zu nehmen, um den Vitamin-D-Spiegel wiederherzustellen. “Aber wenn es sich bereits um Osteoporose handelt, geht es nicht nur darum, genug Vitamin D und Kalzium zu bekommen,” sagt er. “Häufige, mit niedriger Intensität ausgeführte Sportliche Betätigung ist essentiell für eine dauerhaft gute Knochenstruktur.”

    Linkempfehlung der Redaktion

     

    Über uns

    Unser deutsches Newsportal informiert Sie über aktuellste Studien und Nachrichten der allgemeinen Naturmedizin und Pflanzenwelt. Für alle, die eine Alternative zu pharmazeutischen Anwendungen suchen. Die Erkenntnisse der Wissenschaft unterliegen stetigem Wandel. Es wurde grösste Sorgfalt in die Verarbeitung dieser Internetseite verwendet, Fehler sind trotzdem möglich. Die Angaben, die in dieser Internetpublikation zur Verfügung gestellt werden, dienen ausschliesslich der allgemeinen Information der Öffentlichkeit. Die Auskünfte, die auf dieser Internetseite erteilt werden, sind generelle und unverbindliche Stellungnahmen, die einen Besuch bei einem Arzt oder eine Ernährungsberatung keinesfalls ersetzen.