• Beta-Glucan hilft Kindern gesund zu bleiben

    von  • 31/05/2016 • Atemwege, Atmung, Beta-Glukan, Körper, Krankheiten, Lunge

    Beta-Glucan aus Hefe helfen Kindern, gesund zu bleiben

    Laut einer neuen Studie können Beta-Glucan aus Hefe bei täglicher Aufnahme das Risiko von Erkrankungen der oberen Atemwege deutlich senken.

    Beta-Glucan sind natürliche Kohlenhydrate, die in den Zellwänden von Bakterien, Hefen, Pilzen und Getreide vorkommen und denen eine unterstützende Wirkung auf das Immunsystem zugeschrieben wird. Ziel der Studie war es, zu untersuchen, ob Beta-Glucan aus Bäckerhefe (Saccharomyces cerevisiae) in der Lage sind, bei Kindern das Risiko von Erkältungskrankheiten zu senken. Vorgänger der noch unveröffentlichten Untersuchung ist eine klinische Studie mit Drei- und Vierjährigen, die immunfördernde Effekte einer Folgemilch mit DHA (eine Omega-3-Fettsäure), Präbiotika und Beta-Glucanen aus Hefe nachwies.

    An der Untersuchung nahmen 174 Kinder im Alter zwischen 12 und 48 Monaten teil, die in den drei Monaten vor Studienbeginn mindestens zweimal an Infekten der oberen Atemwege erkrankt waren. Die Probanden wurden in drei Gruppen eingeteilt. Teilnehmer erhielten zwölf Wochen lang täglich 35 beziehungsweise 75 Milligramm Beta-Glucan aus Bäckerhefe oder Placebo. Achtzehn Probanden schieden vorzeitig aus der Studie aus. Die Auswertung der Daten der übrigen 156 Teilnehmer zeigte, dass die Kinder der beiden Beta-Glucan-Gruppen signifikant seltener und kürzer erkrankten als die der Placebo-Gruppe. In der Placebo-Gruppe waren 85 Prozent der Kinder einmal oder öfter krank, während es in den Beta-Glucan-Gruppen nur 47 beziehungsweise 32 Prozent waren.

    Zum Wirkungsmechanismus der Beta-Glucan erklären die Autoren, die Substanzen würden im Verdauungstrakt von Immunzellen aufgenommen und in die Immunorgane transportiert. Dort würden sie in Fragmente zerlegt und an CR3-Rezeptoren an der Oberfläche von neutrophilen Granulozyten (Fresszellen des Immunsystems) gebunden. CR3-Rezeptoren bewirken eine Aktivierung der Fresszellen, die Krankheitserreger nun schneller und effektiver unschädlich machen können.

    Die Studie wurde im Auftrag des Herstellers eines Beta-Glucan-Präparats vom US-amerikanischen Auftragsforschungsinstitut H&J CRO International durchgeführt. Die bislang nicht in gedrucker Form veröffentlichten Ergebnisse wurden im Januar 2016 auf der Fachtagung Clinical Nutrition Week der American Society for Parenteral and Enteral Nutrition erstmals vorgestellt. Als Ergänzung bereits vorliegender Ergebnisse sei die Studie, so einer der Auftraggeber, ein klinischer Nachweis für die gesundheitsfördernden und immunstärkenden Eigenschaften von beta-Glucanen aus Bäckerhefe bei Kindern.

     

    Über uns

    Unser deutsches Newsportal informiert Sie über aktuellste Studien und Nachrichten der allgemeinen Naturmedizin und Pflanzenwelt. Für alle, die eine Alternative zu pharmazeutischen Anwendungen suchen. Die Erkenntnisse der Wissenschaft unterliegen stetigem Wandel. Es wurde grösste Sorgfalt in die Verarbeitung dieser Internetseite verwendet, Fehler sind trotzdem möglich. Die Angaben, die in dieser Internetpublikation zur Verfügung gestellt werden, dienen ausschliesslich der allgemeinen Information der Öffentlichkeit. Die Auskünfte, die auf dieser Internetseite erteilt werden, sind generelle und unverbindliche Stellungnahmen, die einen Besuch bei einem Arzt oder eine Ernährungsberatung keinesfalls ersetzen.