• Omega-3-Fettsäuren unterstützen das Immunsystem

    von  • 18/02/2014 • DHA, EPA, Immunschwäche, Krankheiten, Nachrichten, Omega-3, Wirkstoffe

    Omega-3 CapsulesMichigan (acibas) – Neue Untersuchungen haben ergeben, dass Omega-3-Fettsäuren anscheinend Immunreaktionen entscheidend unterstützen. Die Studie von Jenifer Fenton, durchgeführt an der Michigan State University, weist darauf hin, dass Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure(DHA), welches beispielsweise reichhaltig in Fischölen vorkommt, die Aktivität von B-Zellen (Lymphozyten) erhöht. Eine entzündungsreduzierende Wirkung der beiden Moleküle war bisher schon wissenschaftlicher Konsens. Das jedoch auch das Immunsystem direkt unterstützt zu werden scheint, ist neu.

    EPA und DHA spielen also in der Immunabwehr ein wichtige Rolle. Auch ist dies für immungeschwächte Personen relevant. Im Versuch nutzte das Forscherteam zwei Gruppen von Mäusen: Eine Kontrollgruppe und eine auf auf fünfwöchiger DHA-Diät. Danach wurden ihnen Lymphozyten entnommen und kultiviert. Diese wurden dann auf molekulare Marker auf ihren Zelloberflächen untersucht. Auch Veränderungen der Zellmembran sowie die Cytokin-Produktion wurde registriert. Dies war nötig um zu überprüfen, ob DHA mikroskopische Zellmembranareale verändert, was zu einer gesteigerten Zellaktivität führen müsste. Dies war so der Fall, zudem wird die Antigen-Produktion so selektiert, dass dies vermutlich die Immunreaktion so radikal erfolgen lässt, sodass dies wiederum das Ausmaß der Entzündungsreaktion stark dämpft. Außerdem wurden durch die DHA-ergänzende Diät erkannt, dass immunrelevante Cytokine (IL-6 and TNF-alpha) stärker segregiert wurden. Auch wurde das CD4-Antigen im Vergleich zur Kontrollgruppe vermehrt produziert und eine vermehrte B-Zellen-Produktion sowie mehr Oberflächenmarker festgestellt.

    Linkempfehlung der Redaktion

    Über uns

    Unser deutsches Newsportal informiert Sie über aktuellste Studien und Nachrichten der allgemeinen Naturmedizin und Pflanzenwelt. Für alle, die eine Alternative zu pharmazeutischen Anwendungen suchen. Die Erkenntnisse der Wissenschaft unterliegen stetigem Wandel. Es wurde grösste Sorgfalt in die Verarbeitung dieser Internetseite verwendet, Fehler sind trotzdem möglich. Die Angaben, die in dieser Internetpublikation zur Verfügung gestellt werden, dienen ausschliesslich der allgemeinen Information der Öffentlichkeit. Die Auskünfte, die auf dieser Internetseite erteilt werden, sind generelle und unverbindliche Stellungnahmen, die einen Besuch bei einem Arzt oder eine Ernährungsberatung keinesfalls ersetzen.