• Vitamin B12-Mangel bei Senioren führt zu Problemen

    von  • 30/04/2016 • Anämie, Atherosklerose, Demenz, Gehirn, Gelenke, Knorpel, Sehnen, Hüftfraktur, Knochen, Körper, Krankheiten, Nachrichten, Osteoarthritis, Osteoporose, Vitamin B12, Wirkstoffe

    Vitamin B12-Mangel bei Senioren ist mit ernsten gesundheitlichen Problemen assoziiert. Eine kanadische Studie untersuchte den Vitamin B12-Status von älteren Menschen in Langzeit-Pflegeeinrichtungen.

    Forscher vom Research Institute for Aging der Schlegel-University of Waterloo werteten Daten von acht Betreuungseinrichtungen eines Betreibers mehrerer Heime in Ontario aus. Diese Einrichtungen erheben den Vitamin B12-Status ihrer Bewohner bei der Aufnahme sowie in jedem folgenden Jahr. Berücksichtigt wurden die Daten von 412 Heimbewohnern, von denen 286 (69 %) Frauen waren. Die Studienteilnehmer waren im Mittel 83 Jahre alt.

    Die in der Fachzeitschrift Applied Physiology, Nutrition and Metabolism veröffentlichte Arbeit findet, dass bei Aufnahme in die Pflegeeinrichtung 13,8 Prozent der Senioren einen manifesten Vitamin B12-Mangel hatten. Weitere 38,3 Prozent wiesen einen subklinischen Mangel (grenzwertige Vitamin B12-Spiegel) auf. Bei den restlichen 47,6 Prozent war der Vitamin B12-Spiegel im Normbereich. Ein Jahr nach der Aufnahme war nur noch bei 7 Prozent der Heimbewohner ein Vitamin B12-Mangel festzustellen (hier standen allerdings nur Daten von 142 Senioren zur Verfügung). In dieser Untergruppe hatten drei Viertel der Senioren, die mit zu niedrigen B12-Spiegeln in die Einrichtungen gekommen waren, ihren B12-Status auf “normal” (50 Prozent) beziehungsweise “subklinischer Mangel” (25 Prozent) verbessert.

    Die Autoren schreiben, im Zeitraum der Aufnahme in Langzeit-Betreuungseinrichtungen könne es besonders leicht zu einem Einbruch des Vitamin B12-Status kommen, da sich sowohl der mit dem Umzug verbundene Stress als auch die eventuelle Unterbrechung bisheriger hausärztlicher Behandlungsmaßnahmen (wie etwa der monatlichen Vitamin B12-Injektionen) negativ auswirkten.

    Mehrere Studien haben Vitamin B12-Mangel bei älteren Menschen mit körperlichen und geistigen Symptomen wie Osteoporose, Anämie, Lethargie, Depressionen und Demenz in Verbindung gebracht. Mit dem Alter lässt die Fähigkeit des Körpers Vitamin B12 zu absorbieren nach. Die Symptome eines Mangels werden nicht selten als Zeichen ernsterer Erkrankungen fehlgedeutet. Die Studie legt nahe, dass solche Defizite auch bei Senioren durch Supplemente, Vitamin-angereicherte Nahrungsmittel und vollwertige Ernährung ausgeglichen werden können.

     

    Über uns

    Unser deutsches Newsportal informiert Sie über aktuellste Studien und Nachrichten der allgemeinen Naturmedizin und Pflanzenwelt. Für alle, die eine Alternative zu pharmazeutischen Anwendungen suchen. Die Erkenntnisse der Wissenschaft unterliegen stetigem Wandel. Es wurde grösste Sorgfalt in die Verarbeitung dieser Internetseite verwendet, Fehler sind trotzdem möglich. Die Angaben, die in dieser Internetpublikation zur Verfügung gestellt werden, dienen ausschliesslich der allgemeinen Information der Öffentlichkeit. Die Auskünfte, die auf dieser Internetseite erteilt werden, sind generelle und unverbindliche Stellungnahmen, die einen Besuch bei einem Arzt oder eine Ernährungsberatung keinesfalls ersetzen.