• Vitamin-D-Spiegel Indikator für TBC Risiko?

    von  • 10/12/2018 • Atemwege, Körper, Krankheiten, Nachrichten, Tuberkulose, Vitamin D, Wirkstoffe

    Vitamin-D-Spiegel

    Bild bei FreeImages.com/William Picard

    Neue Meta-Analysen deuten darauf hin, dass Vitamin-D-Mangel ein Risikofaktor für TBC ist. Es wird nicht durch die Erkrankung verursacht. Studien zur TBC-Behandlung im Zusammenhang mit dem Vitamin-D-Spiegel deuten darauf hin.

    Mehrere Studien haben TBC mit Vitamin-D-Mangel in Verbindung gebracht. Um das Ausmaß dieser festzustellen, führten Forscher des Beijing Chest Hospital und der Capital Medical University eine Meta-Analyse durch. Dazu verwendeten sie veröffentlichte Studien zum Thema TBC und Vitamin D.

    “Alle ordnungsgemäß kontrollierten Studien, die auf Englisch über Vitamin D und TBC veröffentlicht wurden, waren potenziell für unsere Meta-Analyse geeignet. Wir schlossen Rezensionen, Abstracts und Fallstudien aus”, schrieben die Forscher in ihrer Auswertung.

    Von 723 potenziell in Frage kommenden Studien konzentrierten sich die Forscher auf 38, da diese für das Thema am relevantesten waren.

    Von diesen fanden 25 Studien mit 3.599 TBC-Fällen und 3.063 Kontrollpersonen heraus, dass der Vitamin-D-Spiegel bei TBC-Patienten signifikant niedriger war als bei Kontrollpersonen. Vitamin-D-Mangel war mit einem erhöhten Risiko für TBC verbunden.

    Darüber hinaus steht es mit einem erhöhten Risiko der Entwicklung einer aktiven TBC bei Menschen mit latenten TBC-Infektionen in Verbindung.

    TBC-Behandlung und Vitamin-D-Spiegel

    Drei Studien mit 224 TBC-Patienten, die ein bis vier Monate lang Anti-TBC-Behandlungen erhielten, und vier Studien mit 391 TBC-Patienten, die eine vollständige Anti-TBC-Behandlung erhielten, zeigten, dass die Anti-TBC-Behandlung den Vitamin-D-Spiegel nicht beeinflusste.

    Darüber hinaus zeigten vier Studien mit 327 TBC-Fällen und 592 Kontrollpersonen ohne TBC, dass die Patienten nach Abschluss der Behandlung immer noch einen deutlich niedrigeren Vitamin-D-Spiegel hatten als die Kontrollgruppe.

    “Alle diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass Vitamin-D-Mangel eher ein Risikofaktor für TBC ist. Diese Möglichkeit wurde durch unsere Ergebnisse weiter verstärkt. Die Anti-TBC-Behandlung hat den Vitamin-D-Spiegel bei TBC-Patienten, die die Behandlung erhielten, nicht signifikant beeinflusst. TBC-Patienten hatten nach Abschluss der Anti-TBC-Behandlung immer noch einen deutlich niedrigeren Vitamin-D-Spiegel als Kontrollpersonen ohne TBC”, schrieben die Forscher.

    Insgesamt zeigte die Meta-Analyse eine Reihe von Faktoren, die einen Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und dem Risiko einer TBC nahelegen.

    Über uns

    Unser deutsches Newsportal informiert Sie über aktuellste Studien und Nachrichten der allgemeinen Naturmedizin und Pflanzenwelt. Für alle, die eine Alternative zu pharmazeutischen Anwendungen suchen. Die Erkenntnisse der Wissenschaft unterliegen stetigem Wandel. Es wurde grösste Sorgfalt in die Verarbeitung dieser Internetseite verwendet, Fehler sind trotzdem möglich. Die Angaben, die in dieser Internetpublikation zur Verfügung gestellt werden, dienen ausschliesslich der allgemeinen Information der Öffentlichkeit. Die Auskünfte, die auf dieser Internetseite erteilt werden, sind generelle und unverbindliche Stellungnahmen, die einen Besuch bei einem Arzt oder eine Ernährungsberatung keinesfalls ersetzen.